Eventberichte 4/2019

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mobilitätstag "Hennef macht mobil"

Seit einigen Jahren findet in Hennef um die Osterzeit ein Frühlingsmarkt in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag statt.

Für dieses Jahr hatten sich die Organisatoren, die aus der Stadt Hennef, dem Stadtmarketing Hennef und der Werbegemeinschaft Hennef bestehen, ein neues Konzept überlegt.

Ergänzend zum auf dem Marktplatz stattfindenden Frühlingsmarkt und dem verkaufsoffenen Sonntag, wurde ein Mobilitätsmarkt entlang der Frankfurter Straße organisiert,

Der Mobilitätsmarkt beinhaltete eine Präsentation von aktuellen Automodellen und Formen umweltbewusster KFZ-Mobilitätstechniken wie Hybrid und Elektroantrieb. Auch Informationen rund um das Fahrrad nahmen thematisch einen umfangreichen Platz ein.  Darüber hinaus wurde eine Umweltmeile mit zahlreichen Informationen zum Thema Umwelt, organisiert von der Klimaschutzmanagerin der Stadt Hennef, geboten. Themenbezogene Beiträge und Interviews auf der Bühne rundeten das Programm ab. Die Moderationen konnten über eine Beschallungsanlage über das Veranstaltungsgelände akustisch verfolgt werden.

Eröffnet wurde die Veranstaltung auf der Bühne, die auf dem Stadtsoldatenplatz errichtet wurde, durch Bürgermeister Klaus Pipke und der Vorsitzenden der Hennefer Werbegemeinschaft, Irmgard Graef.

Im Rahmen der Eröffnung übergab das Hennefer Prinzenpaar auch jeweils eine Spende in Höhe von Euro 2.222,00 an die Kinder- und Jugendstiftung Hennef und dem Hospizverein „Lebenskreis e.V.“ Das Geld wurde in der letzten Karnevalssession durch das Hennefer Prinzenpaar gesammelt bzw. von Dritten gespendet.

Es folgte eine kleine Radrundfahrt mit geladenen Gästen und dem ADFC über das Veranstaltungsgelände.

Der ADFC stand am Hennefer Mobilitätsmarkt darüber hinaus auch als Interviewpartner auf der Bühne zur Verfügung und bot viele Informationen zum Thema „Fahrrad“ an. Auch konnten sich die Gäste des Mobilitätsmarktes am Stand des ADFC zum Thema Fahrradreparaturen beraten und eine kostengünstige Fahrradcodierung vornehmen lassen.

Einen interessanten Ausblick in die Zukunft übermittelte Prof. Katharina Seuser von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Interview über die Forschung im Bereich E-Transportfahrräder.

Exkurs:

Die Forscherinnen und Forscher der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg beschäftigen sich im Projekt eTa intensiv mit dem Ausbau nachhaltiger Mobilitätskonzepte und alternativen zu klassischen Fahrzeugen, die fossile Energieträger nutzen. Dafür untersuchen sie zum Beispiel, wie die Strömungswiderstände von Verkehrsmitteln optimiert werden können, welches die ideale Standortverteilung von Ladestationen ist und ob neue Technologien auch von der Gesellschaft angenommen werden. „Nachhaltige Forschung erfordert auch Akzeptanzforschung“, sagt Professorin Katharina Seuser. „Wir analysieren Medien, um die Gründe für Zustimmung oder Ablehnung von neuen Mobilitätskonzepten besser kennenzulernen“

Durch das Programm auf der Bühne führte Moderatorin Nicola Reyk. Die beim WDR tätige Moderatorin ist vielen Hennefer Bürgerinnen und Bürgern bekannt durch die Teilnahme und Moderation der Musicalgala „Faces of Musical“, welche jährlich in der Hennefer Meiersheide stattfindet.

Über den Tag verteilt wurden diverse Radrundfahrten für die Gäste des Hennefer Mobilitätstages angeboten.

Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen und viele Gäste fanden den Weg in das Hennefer Zentrum. Neben den zahlreichen Informationen zu den Themen Umwelt und Mobilität, wurde auf dem Frühlingsmarkt an diversen Ständen ein bunter Mix lokaler und regionaler Aussteller mit jahreszeittypischen Produkten geboten. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt und ab 13.00 Uhr öffneten die Hennefer Einzelhändler ihre Geschäfte und lockten mit zahlreichen Aktionen und Angeboten.

Die Organisatoren konnten mit ihrem neuen Konzept zufrieden sein.

Text und Fotos: Frank Specht


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld