Hennefer Dreigestirn unterstützt Sibilla-Hospiz

Am vergangenen Freitag wurde das Hennefer Dreigestirn Prinz Gerd I, Bauer Udo und Jungfrau Dieta in der Meiersheide proklamiert (Hennefer-Inspirationen berichtete).

Das Hennefer Dreigestirn stellte in diesem Zusammenhang auch ihre caritative Spendenaktion zu Gunsten des Sibilla-Hospiz Hennef-Bödingen vor, deren Errichtung für das kommende Jahr geplant ist. Die Finanzierung soll mit Spendengeldern erfolgen.

Für die Unterstützung der Spendenaktion wollte das Hennefer Dreigestirn nicht einfach nur Geld sammeln, sondern nach einiger Überlegung kam eine tolle Idee zustande.

Mit Unterstützung der Funky Marys und der Band Eldorado wurde in einem professionellen Studio die neu produzierte „Hennef-Hymne“ eingespielt und arrangiert. Es folgte die Produktion auf CD.

Die Hennef-Hymne ist eine Liebeserklärung an Hennef und ist ausdrücklich nicht auf Karnevalisten beschränkt, sondern es wird der Zusammenhalt, die Vielfalt und das Heimatgefühl im Allgemeinen beschrieben. Also, eine CD für jedermann.

Die Verknüpfung zur Spendenaktion besteht darin, dass die CD als Dankeschön für eine Spende von mindestens 5,55 Euro übergeben wird. Natürlich sind auch höhere Spenden sehr willkommen. Der Gesamterlös der Spendenaktion wird dann dem Verein Sibilla-Hospiz Bödingen e.V. zur Verfügung gestellt.

Die CD ist bei allen öffentlichen Auftritten des Hennefer Dreigestirn mit im Gepäck und Spenden können vor Ort beim Dreigestirn bzw. dessen Gefolge geleistet werden.

Spenden können aber auch bei „Bauer“ Udo Lambertz, Firma parku-flex, Hossenberg 3, 53773 Hennef in der Zeit von Mo.- Fr. 14.00 Uhr – 18.00 Uhr geleistet werden. Auch hier gibt es als Dankeschön die CD.

Eine tolle gemeinnützige Idee wurde hier umgesetzt und zeigt, dass Karneval nicht nur feiern bedeutet, sondern die Karnevalisten auch gemeinnützig und caritativ aktiv sind!

 

Verein Sibilla Hospiz Bödingen e.V.

Der 2017 gegründete Verein verfügt aktuell über ca. 420 Mitglieder und einem neunköpfigen Vorstand. Ziel des Vereins ist es, ein stationäres Hospiz in Hennef-Bödingen zu realisieren, Mitglieder zu generieren und Spenden zu sammeln.

Die Planungen sehen vor, dass 2022 der erste Spatenstich zum Bau des Hospizes und die Fertigstellung 2023 erfolgen soll. Das Hospiz soll über 16 Zimmer verfügen und die Bewohner pflegerisch, seelsorgerisch und palliativ auf ihren letzten Lebensweg begleiten. Dem Verein ist dabei eine liebevolle und professionelle Fürsorge eine Herzensangelegenheit.

Die Umsetzung des Projektes erfolgt durch Spendengelder. Jede Spende, Vereinsmitgliedschaft/Fördermitgliedschaft ist herzlich willkommen und wesentlich, für die Umsetzung des Projektes.

Nähere Informationen über das Sibilla Hospiz findet sich auf der Homepage www.sibilla-hospiz .de.

 

Text: Frank Specht

Foto: KG Quer durch de Waat


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld